Johannes Wierz

 Menü

offizielle Webseite

Ak

tuell

Alle Tassen im Schrank?

Alle Motive aus RIESEN und DRAMA DER WOCHE

ein Logo von Andreas Eismann & Johannes Wierz


ALLES AUSSER WURST

 

Unsere Produkte verändern die Welt.


Hier findet man alles was man für das Leben braucht - oder auch mehr. Begleitet uns auf der Reise durch die dichten Dickichte von Literatur und bildender Kunst. Kunst kann man manchmal nicht ertragen, aber z.B. als T-shirt tragen. Und damit ein Statement setzen. Wie schon Goethe so treffend sagte: "Kauft T-Shirts bei Alles-Außer-Wurst". Unsere Rabatt-Aktionen beziehen sich auch auf Alles Außer Wurst.

Hier geht’s zum Shop

Frisch aus der Bücherpresse

Goetz        Roman


Um endlich einen Schlussstrich unter seine gescheiterte Beziehung zu ziehen, entschließt sich der Erzähler Ordnung in sein Leben zu bringen. Er räumt auf und schafft alles, was ihn an die Vergangenheit erinnert, aus der Wohnung. Dabei stößt er auf einen großen ungeöffneten Umschlag, den ihm ein schwieriger und unangenehmer Zeitgenosse, Goetz, vor zehn Jahren mit den Worten: Wenn ich denn mal tot bin“, überreicht hat. Neben einem Manuskript aus unlesbaren Hieroglyphen fällt ihm ein Schlüssel in die Hände mit dem er nichts anzufangen weiß.Um so mehr er sich in der Stadt auf die Suche begibt und sich nach Goetz erkundigt, desto lauter wird ein Gerücht um eine vollautomatische Cannabisplantage, die Goetz vor seinem Tod angelegt haben soll. So wird die Suche nach dem passenden Schloss für den Erzähler immer beschwerlicher und gefährlicher. Denn mit seiner Fragerei weckt er so manche Kiezgröße aus vergangener Zeit. Dass dabei Goetz als Untoter immer wieder auftaucht, macht die Sache nicht leichter.

Leseprobe




     Taschenbuch :199 Seiten

 

    ISBN-13 : 979-8559560892

Riesen        Gedichte


44 Gedichte mit 42 Zeichnungen von Andreas Eismann





     Taschenbuch : 94 Seiten

    ISBN-10 : 17908447508

    ISBN-13 : 978-1790847501

Mata Hari eine Nacht - ein Leben

                    Theaterstück


Margaretha Geertruida Zelle verbringt die letzte Nacht in ihrer Gefängniszelle in Frankreich. 

Die wegen Doppelspionage und Hochverrat zum Tode verurteilte Niederländerin resümiert ihr Leben:Die unbeschwerte Kindheit in den Niederlanden, der Missbrauch durch den Schulleiter, die frühe Heirat mit einem Berufsoffizier, die sie nach Niederländisch-Indien führt, wo sie auf Java mit der einheimischen Kultur vertraut wird. Nach der Trennung von ihrem Mann versucht sie sich auf eigenen Beinen durchs Leben zu schlagen. Sie fährt nach Paris studiert die Salons und das Bohéme-Leben und entschließt Tänzerin zu werden.Schnell macht sie Karriere, auf dem Höhepunkt passiert das für sie Unfassbare: Der Ausbruch des 1. Weltkriegs. Durch ihre Auftritte in Berlin, Paris, Wien hat sie Kontakte zu Kreisen aus dem Militär, die sie aushalten. So gerät sie in die Fänge der Geheimdienste. Sie beginnt zu pokern, macht sich wichtig. Letztendlich ist es ihre Eitelkeit und die Verkennung der Situation, die sie dahin bringt, wo sie jetzt ist: Am Ende ihres Lebens.Von Anfang an prägen Männer ihr Leben und ihre Welt. 

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Männer aus ihrem Leben in der Gefängniszelle auftauchen, um gleich wieder zu verschwinden. 

Ein zeitgeschichtliches Stück über die Zeit kurz vor dem 1. Weltkrieg und der Kriegszeit. Was passiert mit einem Menschen, der sein Leben auf Lügen aufgebaut hat und gesellschaftliche Veränderungen nicht wahrnimmt? Als es zu spät ist, nicht in eine Stockstarre verfällt, sondern gegen die schleichende Bedeutungslosigkeit ankämpft und mit allen Mitteln versucht, sich noch interessanter zu machen? Mata Hari wird zum Spielball eitler Militärs in der Etappe und endet letztendlich als Bauernopfer ohne fairen Prozess und dem Nachweiß wirklicher Spionage vor einem französischen Erschießungskommando.

Leseprobe




     Taschenbuch : 86 Seiten

 

     ISBN-13 : 979-8669663582

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK